BGN Preis 2018

Vom 12.09 bis 14.09.2018 waren wir Auszubildenden, Laura Riasanow, Anna Kirmayr und Teresa Froschmeir, begleitend von Lisa Kislinger und unserer Fachkraft für Arbeitssicherheit Herrn Hans Linder am Ausbildungszentrum der Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe in Friedrichroda.  Dort fand am Mittwoch, den 13.09.2018 die Siegerehrung zum Förderpreis für Azubi-Projekte statt. Bei diesem Preis werden kreative und pfiffige Ideen von Auszubildenden, die sich in ihrem betrieblichen Umfeld mit sicherem und gesundheitsbewusstem Arbeiten auseinandersetzen, prämiert. Wir haben dabei mit unseren zwei Arbeitssicherheitsvideos der Verwaltung und dem Labor teilgenommen.

Nach Anreise am ersten Tag wurden wir von den Verantwortlichen begrüßt und lernten die anderen Teilnehmer/-innen aus den verschiedenen Branchen kennen. Mit dabei waren beispielsweise die Firmen Gerolsteiner Brunnen, Griesson de Beukelaer und DE-VAU-GE. Anschließend beschäftigten wir uns mit dem Thema „Arbeitsschutz – was heißt das?“. Dabei wurden uns verschiedene Fragestellungen vorgegeben, zu denen wir uns im Team Gedanken machen durften. Im Anschluss präsentierte jede Gruppe seine Überlegungen mithilfe eines Flipcharts. 

Am zweiten Tag hatte jede Firma die Möglichkeit seine eingereichten Projekte den anderen Teilnehmern vorzustellen. Wir präsentierten unsere Videos mithilfe einer PowerPoint-Präsentation und gingen dabei auch auf die Geschichte der Firma HiPP, die Entstehung und Umsetzung unserer Videos, sowie auf den bisherigen Erfolg ein. Durch die Präsentationen der anderen Firmen konnten wir einige, gute Idee aufnehmen, die eventuell auch bei uns in der Firma umsetzbar sind. Außerdem sammelten wir Anregungen für eine mögliche Teilnahme in 2 Jahren.

Am Abend fand dann bei einem Grillfest die Ehrung der Preisträger statt. Die Preise wurden von Herrn Ellinger, Vorsitzender der BGN, übergeben. Wir konnten mit unseren Projekten leider keinen der ersten drei Plätze belegen. Wir freuten uns aber sehr über die Anerkennungsurkunde zur Teilnahme von der BGN.

Am Freitag besichtigten wir abschließend das Tobiashammer-Museum in Ohrdruf . Dort befindet sich eine der größten wasserkraftgetriebenen Schmiedehammeranlage, welche auf das Jahr 1482 zurückgeht. Danach wurde ebenfalls das Museum benannt. Außerdem sind weitere Stücke ausgestellt wie beispielsweise ein Walzwerk oder ein Dampfhammer. Nach der Verabschiedung  machten uns mit dem Zug auf den Rückweg nach Pfaffenhofen.

 Wir bedanken uns recht herzlich für die Möglichkeit, am Wettbewerb und der Veranstaltung teilnehmen zu können. Dabei haben wir vieles zum Thema Arbeitssicherheit im Unternehmen lernen und mitnehmen können. :-)


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img